Land Tirol schüttete 6 Mio. Euro Wirtschaftsförderung aus

Osttirol im Spitzenfeld

Im Jahr 2016 genehmigte das Land rund 6 Mio. Euro an Wirtschaftsförderung für den Bezirk Lienz. Im tirolweiten Vergleich war der Anteil des Bezirks Lienz mit etwas mehr als 6 Mio. Euro oder rund 17% im Vorjahr an der gesamten Wirtschaftsförderung des Landes am zweithöchsten. Mit 3,6 Mio. Euro oder 29% lag der Bezirk Lienz bei den Aktionen des Wirtschaftsförderungsprogramms an der Spitze aller Tiroler Bezirke. 177 Förderfälle konnten positiv erledigt werden.

Schwerpunkte in Osttirol waren Förderungen aus dem Impulspaket (2,5 Mio. Euro), die Unterstützung von Kleinunternehmen mit knapp 700.000 Euro sowie die LKW-Umrüstförderung mit einer genehmigten Fördersumme in Höhe von 300.000 Euro. Für den Ausbau der Breitbandinfrastruktur wurden in Osttirol 500.000 Euro genehmigt. 300.000 Euro flossen als Innovations- und Technologieförderung nach Osttirol, weitere 300.000 Euro als Sonderförderungen. Das sogenannte Impulspaket stellte rund 1 Mio. Euro für Osttirols Wirtschaft bereit. Mit 200.000 Euro wurden Infrastrukturmaßnahmen unterstützt, 50.000 Euro wurden als Beratungsförderung zur Verfügung gestellt. Aus dem Tiroler Wirtschaftsförderungsfonds wurden 2016 Darlehen in Höhe von 370.000 Euro für Osttiroler Unternehmen genehmigt.

Von | 2017-08-28T17:12:18+00:00 28. August 2017|

Hinterlassen Sie einen Kommentar