Stärkster Zuwachs an Bruttowertschöpfung je Einwohner

Osttirol und Reutte legen zu

Die Bruttowertschöpfung in Tirol belief sich 2014 auf 26,5 Milliarden Euro. Die höchsten Zuwächse konnten in Reutte und Osttirol verzeichnet werden. Der Bezirk konnte seine Werte absolut um +1,3 Mrd. Euro zum Vergleichszeitraum 2013 erhöhen.

Definition (Statistik Austria):
Die Bruttowertschöpfung ergibt sich aus dem Gesamtwert der im Produktionsprozess von
gebietsansässigen Einheiten erzeugten Waren und Dienstleistungen (Output = Produktionswert),
vermindert um die im Produktionsprozess verbrauchten, verarbeiteten
oder umgewandelten Waren und Dienstleistungen (Input = Vorleistungen).

Quelle: Statistik Austria / WK Tirol (Abt. Wirtschaftspolitik und Strategie, Wilhelm-Greil-Straße 7, 6020 Innsbruck)

HALLO MICHA¶

Von | 2017-03-27T17:26:00+00:00 27. März 2017|

Hinterlassen Sie einen Kommentar