, Veranstaltungen, WirtschaftInkubator S³ in Lienz ist eröffnet

Im Bild v.l.: Dr. Richard Piock, Johannes Mascher, Florian Wiedemayr und Stephan Pichler, LR Patrizia Zoller-Frischauf

Inkubator S³ in Lienz ist eröffnet

Der Weg für Jungunternehmer ist geebnet.

Am Montag den 21.02.2018 wurde der Inkubator offiziell im Beisein von Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf eröffnet. Somit ist der Weg für Jungunternehmer in Osttirol geebnet, ihre Unternehmensidee umzusetzen und sich auf das Leben als Unternehmer vorzubereiten. Die INNOS GmbH stellt in einer sechsmonatigen Mentorenrolle Räumlichkeiten, Schulungen, Beratung und das nötige Know-how rund um die Unternehmensgründung zur Verfügung. Der Name S³ leitet sich von der lateinischen Bezeichnung für Jungunternehmer „satus-sursum societates“ ab. Der lateinische Name soll einen historischen Bezug zu der größten, österreichischen Siedlung der römischen Zeit, Aguntum (Lienz) herstellen.

Das erste Jungunternehmen ist bereits in den Inkubator eingezogen. Johannes Mascher, Florian Wiedemayer und Stephan Pichler von Akonus GmbH entwickeln einen mobilen Bluetooth Lautsprecher, den man wie ein Teleskop ausziehen kann und trotzdem ein gutes Klangerlebnis liefert.

Mehr Details über die Förderung und das Konzept des Inkubators S³ finden Sie hier.

Presseartikel über die Eröffnung des Inkubators können Sie hier nachlesen:

Osttirolheute

Tiroler Tageszeitung

Dolomitenstadt

ORF – Tirol Heute

Digitalisierungsoffensive „Digitum“

Im Rahmen der Eröffnung wurde auch das Projekt „Digitum“ vorgestellt. Digitum wird als Teil der Digitalisierungsoffensive der Landesregierung Tirol gefördert. Dabei handelt es sich um vier Workpackages, die unterschiedlichen Gesellschaftsschichten den Nutzen der Digitalisierung praxisnah vermitteln soll. Im ersten Package wird ein 3D Drucker angeschafft, der allen Klein- und Mittelbetrieben sowie Schüler und Studenten zur Verfügung gestellt wird. Im zweiten Arbeitspaket geht es um Industrie 4.0. Mit der Erhebung des Reifegrades werden Potenziale zur Digitalisierung von Organisationsprozessen innerhalb eines Unternehmens festgestellt. Im nächsten Paket werden ältere Menschen mit den Vorzügen der Digitalisierung vertraut gemacht. Dazu werden HAK Schüler ausgebildet, den älteren Menschen die Techniken etwas näher zu bringen. Im letzten Paket möchte man den Handwerkern und Landwirten den die Vorteile aufzuzeigen, die man aus der Digitalisierung ziehen kann.

Bildrechte: brunner-images.at

Von |2019-04-23T11:46:59+00:0023. Januar 2019|

Hinterlassen Sie einen Kommentar