Lienz – Universitätsstadt mit aussichtsreichen Perspektiven

Individuelle Betreuung. Praxisbezogene Bachelorarbeit. Firmen-Patenschaften. Lebensqualität

 

Das Studium Mechatronik, das Maschinenbau und Elektronik verbindet, ist in Europa eines der gefragtesten  Technik-Studien. An den großen Universitäten beginnen mehrere hundert Studierende das Bachelor-Studium,  hören  Vorträge ohne sich persönlich mit dem Vortragenden auszutauschen oder nachfragen zu können. Die Relation von 200 Studierenden, die von einem Professor oder Assistenten betreut werden müssen,  sind gang und gäbe. Nach vier Semestern erstellt der Studierende  eine meist theoretische, aus Testreihen aufgebaute Bachelor-Arbeit, die als Grundlage für eine wissenschaftliche Veröffentlichung oder ein Referat des Ordinarius dient, aber nie in Praxis umgesetzt wird. Unbefriedigend – zumindest für den Studierenden.

Praxisbezogene Bachelorarbeiten

Deshalb sind kleine Universitäten beliebt. Sie gewährleisten die individuelle Betreuung durch das Professorenteam, meist praxisbezogene Bachelorarbeiten, die von der regional ansässigen Industrie gefördert und umgesetzt werden.  Dieses Umsetzen der Theorie in die Praxis mit Unterstützung durch einen erfahrenen Praktiker macht das Studium zwar intensiver aber auch interessanter.

Technik Campus Lienz

Am Campus Lienz, wo die Leopold-Franzens-Universität und die UMIT gemeinsam das universitäre Hochschulstudium Mechatronik betreiben, sind diese positiven Aspekte Realität. Rund 15 Studierende werden von einem Professor betreut, Bachelorarbeiten haben stets einen praktischen Nutzen und werden von der regionalen Industrie gefördert.

Günstiger Wohnraum und zahlreiche Freizeitmöglichkeiten in der unmittelbaren Umgebung von Lienz (Skifahren, Bergwandern, Paragleiten, Kanu, Rafting, …) sprechen ebenfalls für ein Studium in der Peripherie.

„Lienz liegt in der Pampa“, bekomme ich immer wieder zu hören. In zwei bis drei Stunden ist man in Venedig, in Innsbruck, in Bozen, in Salzburg, in Marburg. Ein Vergleich: In Wien braucht man zwei Stunden um von Favoriten in den 17 oder 18 Bezirk zu gelangen, in München über den mittleren Ring um von Sendling in den Norden. Am Land leben und studieren – in der Stadt feiern und Kultur erleben: Lienz macht’s möglich.

Von | 2017-08-09T16:58:16+00:00 9. August 2017|

Hinterlassen Sie einen Kommentar